Naturgärten

Jeden Tag Natur erleben.

In einem naturnahen Garten bieten Blumen, Bäume, Pflanzen, Teiche und Sträucher hungrigen tierischen Gartenbesuchern Samen und Früchte und Insekten Nektar und Unterschlupf. Ein fachmännisch gestalteter naturnaher Garten belohnt Sie mit einem vielstimmige Vogelkonzert und lebendigem Treiben von Insekten und Kriechtieren.

Zu einem naturnahen Garten können ein Bachlauf, ein Teich oder Brunnen, Blumenwiesen, Naturhecken, Trockenmauern, Kräuterspiralen, eine Vielzahl an Stauden, Sträucher oder Natursteinwege gehören. Sie alle sorgen für idealen Lebensraum von Pflanzen und Tiere.

Naturnahe Gärten sind keinesfalls verwildert und ungepflegt, sondern zeichnen sich durch die fachmännisch Auswahl an Pflanzen aus. Diese müssen so angeordnet werden, dass sie artgerechte Bedingungen für Pflanzen und Tiere schaffen. Den Menschen belohnen sie mit unvergleichlichen Naturerlebnissen. Ihre Kinder können im Wechsel der Jahreszeiten das Leben und Treiben von Schmetterlingen, Bienen, Igeln, Singvögeln, Eidechsen und vielen anderen Kleintieren beobachten.

Feuchtbiotop

Weiter zu: Biotope im Garten

Naturgärten